Phasen und Instrumente des Kaizen-Prozesses

Phasen und Instrumente des Kaizen-Prozesses

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Einleitung: Kaizen ist das japanische Wort fA¼r kontinuierliche Verbesserung aller Bereiche des menschlichen Lebens. Am besten lAcAŸt sich der Begriff Kaizen durch die folgenden vier Charakteristiken umschreiben: - Kaizen kombiniert Verbesserungen mit MaAŸnahmen zu deren Aufrechterhaltung. - Kaizen bezieht alle Mitarbeiter ein. - Kaizen vollzieht sich in kleinen Schritten. - Kaizen ist ein kundenorientierter ProzeAŸ zur Verbesserung der ProduktqualitAct. Voraussetzung fA¼r die DurchfA¼hrung einer Produktverbesserung ist das Erkennen eines QualitActsproblems und die anschlieAŸende Ausarbeitung einer geeigneten LApsung. Nach der LApsung dieses Problems wird die erreichte Verbesserung standardisiert und dient als Ausgangspunkt fA¼r weitere Verbesserungen. Der Kaizen-ProzeAŸ kann daher auch als ProblemlApsungsprozeAŸ bezeichnet werden. Durch wiederholte Anwendung des Kaizen-Prozesses kApnnen mApgliche Probleme bereits im Vorfeld erkannt und abgestellt werden. Dadurch ist ein Aœbergang von der BewAcltigung bestehender Probleme zur Vorbeugung mApglich. Dies ist ein wichtiger Schritt zur ErfA¼llung eines der Hauptziele von Kaizen, der Verbesserung der ProduktqualitAct. Bevor man sich jedoch der Verbesserung von Produkten zuwendet, sollte man zunAcchst den QualitActsbegriff, seine zunehmende Bedeutung als Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb sowie die daraus resultierende Notwendigkeit der stAcndigen QualitActsverbesserung erAprtern. In der Literatur werden meist folgende QualitActsdefinitionen diskutiert: Crosby definiert QualitAct als qAœbereinstimmung mit Anforderungenq. Juran hingegen setzt QualitAct mit der qEignung fA¼r den Gebrauchq gleich (qfitness for useq) und versteht darunter die Fehlerfreiheit der Produkte sowie das Vorhandensein von Produkteigenschaften, welche die Befriedigung von KundenbedA¼rfnissen ermApglichen. FA¼r Feigenbaum ist QualitAct die beste Umsetzung bestimmter Kundenerwartungen. QualitAct ist aber auch die Verhaltensweise des qKaizenq und bedeutet qContinuous Never-Ending Improvementq. Aus obigen Definitionen wird der dynamische Charakter des QualitActsbegriffs deutlich, da sich die BedA¼rfnisse der Kunden stAcndig Acndern. Diese Dynamik, aber auch der Aœbergang von VerkAcufer- zu KAcufermAcrkten mit dem dort vorherrschenden VerdrAcngungswettbewerb zwingt die Unternehmen, ihre QualitActspolitik am Markt auszurichten und die KAcuferschaft stets mit besseren Produkten und zu gA¼nstigeren Preisen als die Konkurrenz zu bedienen. QualitAct ist somit zu einem bedeutenden strategischen Erfolgsfaktor geworden. Dies lAcAŸt sich am besten am Beispiel der Deming-Kettenreaktion verdeutlichen, welche die positive Auswirkung einer QualitActsverbesserung auf den Return on Investment zum Ausdruck bringt. Kontinuierliche QualitActsverbesserungen mA¼ssen daher durch das stAcndige Durchlaufen eines Kreisprozesses, des sogenannten Kaizen-Prozesses, zum Ziel allen Handelns werden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkA¼rzungsverzeichnisiii 1.Problemstellung1 2.Kaizen als stAcndiger VerbesserungsprozeAŸ3 2.1Theoretische Fundierung des Kaizen-Prozesses3 2.1.1Der PDCA-Zyklus3 2.1.2Die Juran-Trilogie4 2.2Elemente der Kaizen-Bewegung6 3.Praktische Anwendung der Kaizen-Elemente im theoretischen Rahmen PDCA9 3.1Die Planphase9 3.1.1Die sieben statistischen Werkzeuge10 3.1.2Die sieben neuen Werkzeuge13 3.2Die Umsetzungsphase17 3.2.1Das Pflichtenheft18 3.2.2Simultaneous Engineering20 3.2.3Quality Function Deployment22 3.2.4Taguchi Quality Engineering24 3.2.5Design of Experiments26 3.2.6Der Shainin-Ansatz27 3.2.7Design-Review29 3.2.8QualitActsoptimierung in der Produktion32 3.2.8.1Die ProzeAŸfAchigkeitsanalyse32 3.2.8.2Die statistische ProzeAŸkontrolle32 3.2.8.3Das Just-in-Time-Prinzip33 3.2.8.4Das Prinzip der Autonomation34 3.2.8.5Das Prinzip der Total Productive Maintenance (TPM)35 3.3Die Check-Phase35 3.3.1Das Produktaudit35 3.3.2Das FrA¼hwarnsystem36 3.4Die Action-Phase37 3.4.1Der SDCA-Zyklus37 3.4.2Das QualitActssicherungshandbuch38 4.Zusammenfassung39 LiteraturverzeichnisI-IVR. SONY made key components a€“ New Parts authorization a€“ Maker Instruction UL Authorized v Frist Trial Production ... v Technical Information a€“ e Service Manual a€c Product Specification Operation Standard Official Part Ordering Meeting anbsp;...


Title:Phasen und Instrumente des Kaizen-Prozesses
Author: Jörg Conrad
Publisher:diplom.de - 1997-08-31
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA